Mit den Augen einer Angehörigen (3 / 3)

Wäre er nicht so kooperativ und einsichtig, wäre ich, das gebe ich unumwunden zu, schon weggelaufen. Wie manche Pflegende das aushalten, wenn der Kranke auch noch bockig oder sonst wie unfreundlich ist, kann ich nicht nachvollziehen. Wenn man bedenkt, dass die Angehörigen es genauso schwer haben wie die Kranken... oder etwa nicht? Also, ich habe …

Advertisements

Mit den Augen einer Angehörigen (2 / 3)

Nachdem ich nun einen Namen für die vielen Probleme hatte, ging es mir erst mal besser, denn ich hatte immer gedacht, ich selbst hätte das Problem, dass ich das Altern meines Mannes nicht akzeptieren könnte. Aber es war nicht das Alter (er war ja erst 62), es war eine Krankheit. Dank Internet konnte ich mich …

Mit den Augen einer Angehörigen (1 / 3)

Ich bin die Ehefrau eines Parkinsonkranken und möchte die Zeit schildern, zu der alles begann. Mein Mann ist 15 Jahre älter als ich, aber das merkte man selten, er war immer ein sehr jugendlicher Typ, an der Uni tätig, mit Studenten und den neuesten physikalischen Experimenten betraut. Er konnte auch immer mehrere Sachen gleichzeitig machen …