Ich möchte meine Kaftquellen teilen (Teil 2 / 2)

Die andere Quelle hat irgendwie mit mir zu tun. Was??? 2011 Hatte ich mich mit dem EHEC- Virus angesteckt. Ich musste ins Krankenhaus und der Doc sagte: "Wenn wir nichts tun, haben Sie noch fünf Stunden zu leben." Das war mal eine Ansage --- mein erster Gedanke war: Was muss ich noch alles arbeitsmäßig erledigen? …

Advertisements

Ich möchte meine Kraftquellen teilen (Teil 1/2)

Zum einen ist es meine Arbeit. Hört sich vielleicht komisch an. Ich versuch es mal zu erläutern: Ich war sehr lange (so um die 20 Jahre ) Selbstständig im Einzelhandel. Ich bin in verschiedene Märkte gefahren und habe dort, je nach Auftraggeber, die Ware verräumt, Bestellungen gemacht und mit Abteilungsleiter/innen besprochen was anliegt. Es hat …

Wann sage ich es wem?

Im Jahr 2010, also lange vor der ärztlichen Diagnose, waren die ersten Symptome sichtbar. Alles fing damit an, dass ich beispielsweise eine Zeitung nicht mehr ruhig halten konnte. Die linke Hand zitterte ständig. Wie schon zuvor berichtet, war ich zu dem Zeitpunkt selbstständig im Einzelhandel und habe es dem Stress zugeordnet. Mitarbeitern und Kollegen konnte …

Also, die Diagnose steht : PARKINSON

Jetzt bin mal ich dran. Ich muss mir überlegen, wie ich damit umgehe. Es scheint so, als ob ich IHN nicht wieder los werde. Ich habe also viel gelesen, nicht im Internet, das hat mich, wenn ich reingeschaut habe, nur noch weiter runter gezogen. Wie gesagt, viel verstanden habe ich nicht. Kurz nach meiner Diagnose hörte ich von …

Schwarz auf Weiß, und jetzt?

Nach vielen Untersuchungen und immer wieder dem Satz „Parkinson kann es nicht sein.“, steht es nun da, dieses Wort, welches nicht da stehen sollte, und ich habe das Gefühl, es wird immer größer. Alles darunter, davor und dahinter ist kaum zu erkennen, außer PARKINSON. Der Doc versucht es zu erklären, aber irgendwie höre ich nur …

Manchmal ist weniger mehr…

Ich habe drei gute Freunde, welche immer für mich da sind. Manchmal hören sie sich einfach nur meine Ängste an, manchmal bekomme ich gute schlaue Ratschläge, die ich nicht immer umsetzten kann, aber viel wichtiger ist, sie sind einfach da. Als ich die Diagnose bekommen habe, hörten sie mir zu, ohne Fragen zu stellen. Ich …

Der Anfang

Moin, moin, ich verfolge dieses Buch schon einige Zeit und finde die Beiträge super. Es ist gut zu wissen, dass man nicht alleine ist. Ich bin Anfang des Jahres 50 geworden und habe die Diagnose im März 2015 bekommen, das Zittern im linken Arm fing aber schon 2010 an. Ich war damals selbstständig im Einzelhandel …